01

Ein außergewöhnliches Jahr

Der Jahresbericht für das Geschäftsjahr 2020 behandelt ein außergewöhnliches Jahr. Viele, wenn nicht sogar alle Routinen eines Bankenjahres wurden durch die Covid 19 Pandemie außer Kraft gesetzt. Was im Frühjahr mit den ersten Erkrankungen begann, wurde bis Jahresende zum weltweiten Krisenfall.

Wir wurden von der schnellen Ausbreitung nicht nur überrascht, sondern waren zum Handeln unter vielen unbekannten Prämissen gezwungen. Alte Kommunikationswege wurden um digitale Kontaktstrecken erweitert. Home Office ist mittlerweile für viele unserer MitarbeiterInnen der neue Ort der Arbeit.

Gerne geben wir Ihnen mit unserem Jahresbericht 2020 einen Einblick, wie wir trotz dem gebotenen Abstand Nähe leben konnten. Wir wünschen Ihnen viel Freude beim lesen und uns allen, bald wieder mehr Unbeschwertheit und Freiheiten genießen zu können.

02

Unsere Kunden sind mit Abstand die besten

Mittels flexibler Handhabung von Stundungen, Beantragung von Hilfsprogrammen und einem stets offenen Ohr für unsere KundInnen haben wir unsere mittelständisch geprägte Wirtschaft durch die Krise begleitet. So viel Normalität zu erhalten wie nur möglich war hier unsere Devise.

So blieben die Türen der Volksbank Wilhelmshaven stets für ihre KundInnen geöffnet. Im Ergebnis führte dies dazu, dass die Kontakte nie abgerissen sind und wir hierdurch weiterhin als verlässlicher Finanzpartner in Erscheinung treten konnten.

Wie Sie den vorliegenden Zahlen entnehmen können, war 2020 eines der erfolgreichsten Jahre in der Bankgeschichte. Dieses tolle Resultat haben wir zum Einen unseren Mitgliedern und KundInnen zu verdanken, die uns ihre finanziellen Fragestellungen anvertraut haben. Zum Anderen haben unsere MitarbeiterInnen durch ihren überdurchschnittlichen Einsatz maßgeblich zum guten Gelingen beigetragen. Ihnen gilt im Namen des Vorstandes unser ausdrücklicher Dank!

Für uns steht fest:

Wir werden auch nach der Pandemie ihre kundenorientierte und in der Region verwurzelte Volksbank Wilhelmshaven sein und bleiben.

03

Gute Ergebnisse in schwierigem Umfeld

In einem durchaus anspruchsvollen Umfeld, das neben der Wettbewerbssituation, dem Niedrigzinsumfeld zusätzlich durch die Corona-Pandemie beeinflusst wurde, konnte die Volksbank Wilhelmshaven eG im Geschäftsjahr 2020 ein gutes Ergebnis erzielen. Dies wurde im Wesentlichen durch ein erneut starkes Kreditwachstum getragen. Die ausgeliehenen Kundenforderungen erhöhten sich auf 365,9 Mio. EUR und sind damit ein weiterer Ausdruck der Investitionsbereitschaft unserer KundInnen in der Region. Das der Volksbank Wilhelmshaven eG entgegengebrachte Kundenvertrauen ist durch einen unverminderten Anstieg der Kundeneinlagen gekennzeichnet, die von 281,1 Mio. EUR auf 321,6 Mio. EUR angestiegen sind.

Korrespondierend zum Wachstum der Kundenforderungen erhöhte sich auch der Zinsüberschuss von 8,7 Mio. EUR auf 9,4 Mio. EUR. Bei einem nahezu unveränderten Provisionsüberschuss von 2,6 Mio. EUR und einer um 0,3 Mio. EUR auf 6,7 Mio. EUR verbesserten Kostenstruktur ergibt sich ein Betriebsergebnis vor Bewertung von 5,1 Mio. EUR. Es liegt um rund 1,2 Mio. EUR höher als im Jahr davor. Aufgrund eines positiven Bewertungsergebnis beträgt das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit 6,1 Mio. EUR nach 4,2 Mio. EUR im Vorjahr. Der Jahresüberschuss wird unverändert mit 2,0 Mio. EUR ausgewiesen.

Mit dem erwirtschafteten Ergebnis festigen wir unsere Position als verlässlicher und vertrauensvoller Finanzdienstleistungspartner in der Region. Es bildet auch eine gute Grundlage für unsere Eigenständigkeit in einem schwierigen Umfeld.

04

Wie wir trotz Abstand und Distanz Nähe leben konnten

2020 war in vielerlei Hinsicht ein ganz besonders Jahr. Plötzlich waren wir alle gezwungen, Kontakte zu reduzieren, Abstand zu halten oder gar Geschäftsstellen zu schließen. Themen wie Digitalisierung oder Videoberatung waren natürlich keine Fremdworte für uns. Dennoch nahmen sie schlagartig eine solche Fahrt auf, dass so manchem richtig schwindelig wurde.

Gerade in herausfordernden Zeiten zeigt sich die Verlässlichkeit und Leistungsfähigkeit einer Bank und ihrer MitarbeiterInnen. Wir sind sehr stolz darauf, in kürzester Zeit Telefonkredite, Videoberatung, Kommunikation über WhatsApp, telefonische Wertpapierberatung und viele weitere Themen auf die Beine gestellt zu haben, um so unseren KundInnen weiterhin ein verlässlicher Ansprechpartner zu sein. Zu jeder Zeit konnten wir damit sicherstellen, dass Kundenwünsche erfüllt und ihre Anliegen zügig bearbeitet wurden.

Die erhaltenen Rückmeldungen zu den erweiterten Möglichkeiten waren durch die Bank weg positiv. Darum haben wir uns entschieden, die vorgenannten Themen auch über die hoffentlich bald zu Ende gehende Pandemie hinaus anzubieten. Unsere MitgliederInnen und KundInnen können sich nun fortwährend digital beraten lassen. Hierbei erhalten sie einen Link, der zur Videoberatung führt und es so ermöglicht, sich trotz der räumlichen Distanz in die Augen zu sehen. Gerne übertragen wir im Beratungsgespräch auch unseren Bildschirm, sodass einer Beratung wie in der Bank vor Ort nichts im Wege steht.

Neben allen technischen Möglichkeiten bleiben wir selbstverständlich auch weiterhin in allen Geschäftsstellen persönlich für Sie da. Durch die Einhaltung sämtlicher Hygienestandards sowie regelmäßiger Tests unserer MitarbeiterInnen im Kundenkontakt können sich unsere BeraterInnen und KundInnen bei uns sicher fühlen.

05

Verlässlicher Begleiter durch die Krise

Die aktuelle Situation stellt für UnternehmerInnen, Selbstständige und FreiberuflerInnen eine besondere wirtschaftliche Belastung dar. Dieser Herausforderung mussten sich unsere KundInnen jedoch nicht alleine stellen. Wir haben sie dabei unterstützt, finanzielle Engpässe zu überbrücken, einen Überblick über aktuelle Fördermaßnahmen zu erhalten und Liquiditätshilfen zu beantragen.

Gerade in der Anfangsphase der Krise war der Gesprächsbedarf für unsere KundInnen enorm. So war es für viele wichtig, einfach ein offenes Ohr bei den BeraterInnen für ihre Nöte zu erhalten.

Schnell haben wir uns auf die Situation eingestellt und unser Kunden-Dialog-Center aufgestockt. In der Anfangsphase führten unser BeraterInnen bis zu 30 Telefonate in der Stunde. Schnell und unbürokratisch haben wir Betriebsmittellinien zur Verfügung gestellt und Tilgungsaussetzungen gewährt.

Um den erhöhten Anforderungen gerecht zu werden haben wir auch die Zugangswege ausgeweitet. Digitale Antragsstrecken für Kreditwünsche und Kontoeröffnungen über unsere Homepage sowie online Terminvereinbarung für Telefon- oder Videoberatung haben wir eingeführt.

Diese digitalen Fortschritte haben uns geholfen, sowohl im Homeoffice als auch aus der Bank heraus immer für unsere KundInnen erreichbar zu sein.

06

Nachfrage nach Immobilien ungebremst

Für die Volksbank Wilhelmshaven Immobilien GmbH war 2020 ein erfolgreiches Jahr. Trotz der Corona-Pandemie konnten wir uns am Markt weiter etablieren und unseren Bekanntheitsgrad erweitern. Die Nachfrage nach Immobilien ist nach wie vor sehr groß. 2020 konnten wir somit an das erfolgreiche Jahr 2019 anschließen. Im Geschäftsjahr 2020 wurden knapp 25 Immobilien durch die Immobilien GmbH verkauft, dabei wurde eine Verkaufssumme in Höhe von ca. 6 Mio. EUR umgesetzt. Bei den meisten Immobilien handelte es sich um Einfamilienhäuser, aber auch eine Vielzahl von Eigentumswohnungen und Renditeobjekten wurden vermarktet.

Zum 23.12.2020 trat dann auch noch das neue Gesetz zur Zahlung der Maklerprovision ein. Das Bestellerprinzip wurde gekippt. Somit tragen Verkäufer und Käufer die Maklerprovision jeweils zur Hälfte, wenn Einfamilienhäuser, Eigentumswohnungen oder Doppelhaushälften verkauft werden. Die Umsetzung innerhalb der Immobilien GmbH (Änderungen der Exposés, Vertragsänderungen, etc.) verlief reibungslos.

Hat der Immobilienmarkt in Wilhelmshaven noch Potential?

Diese Frage muss auf jeden Fall mit ja beantwortet werden. Immer noch sorgen die niedrigen Zinsen im Bereich der Baufinanzierung dafür, dass eine monatliche Belastung aus der Finanzierung nicht viel höher ausfällt, als eine vergleichbare Kaltmiete. Nur die Mietsteigerungen sind ungewiss. Die Nachfrage ist daher ungebrochen. Auch oder gerade durch die Corona-Pandemie.

Private Einschränkungen und Kontaktverbote haben dazu beigetragen, dass die Zeit zunehmend in den eigenen vier Wänden und vor allem im eigenen Garten verbracht wird. Aber auch die Nachfrage nach Urlaub im eigenen Land führte zu einer stärkeren Nachfrage nach Ferienimmobilien in unserer Stadt.

Warum ist es sinnvoll einen Makler einzuschalten?

Trotz der Gesetzesänderung zur Zahlung der Maklerprovision ist es immer noch sinnvoll einen Makler zu beauftragen. Die Vorteile eines Maklers sind für den Verkauf einer Immobilie nicht zu unterschätzen. Das fundierte Fachwissen, die umfassende Beratung und die Kenntnisse des Immobilienmarktes in der Region können dafür sorgen, dass der Verkaufsprozess erheblich beschleunigt wird. Ebenfalls kann auf einen großen Interessentenpool zugegriffen und die Immobilie damit zielgerichtet vermarktet werden. Emotionen haben bei einem Immobilienverkauf wenig Platz. Ein privater Anbieter wird oftmals durch die persönlichen Erinnerungen den potentiellen Käufern gegenüber in der Argumentationsführung gehemmt sein. Ein Immobilienmakler wird das Objekt mit der erforderlichen Distanz anbieten. Hinzu kommt die fachmännische Vermarktung der Immobilie durch Erstellung eines Exposés, Anfertigung von Objektfotos, Beschaffung von Unterlagen und der Prüfung der Kaufpreiszahlung durch die Bank.

07

Entwicklung

Eine starke Gemeinschaft führt auch zu betriebswirtschaftlichem Erfolg. An den folgenden Grafiken können Sie erkennen, wie sich die Volksbank Wilhelmshaven in den vergangenen Jahren entwickelt hat.

Volksbank Wilhelmshaven - die sichere Bank: Einlagenbestand wächst 2020 um rund 39 Mio. Euro (13 %) auf 337,6 Mio. Euro.

Wachstumsdynamik weiterhin ungebremst. Das Kreditgeschäft legt um 15 % auf 365,9 Mio. Euro zu.

Bilanzsumme wächst 2020 um 13 % auf 516 Mio. Euro.

92.813 Geschäftsanteile per 31.12.2020